Belle Star

Ihr richtiger Name war Myra Belle Shirley. Sie wurde im Jahre 1848 in der Stadt Carthage - Missouri - geboren. Als ihr ältester Bruder ermordet wurde, ging die Familie nach Scyene in Texas. In den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts begegnete sie den Bankräuber Cole Younger. Sie war damals siebzehn Jahre alt und lebte mit ihm in einer abgelegenen Hütte. Einige Monate nachdem Cole Younger sie wieder verlassen hatte, gebar sie eine Tochter, die sie Pearl Younger nannte. Später lernte sie den Bankräuber Jim Reed kennen. Er forderte sie auf, seiner Bande beizutreten, was sie auch tat. Belle und Jim kauften sich später eine kleine Farm in Missouri. Nachdem sie aber auch hier von den Gesetzeshütern aufgespürt wurden, flohen sie mit Belles Tochter Pearl nach Kalifornien. Hier trafen sie die Younger-Brüder wieder, zusammen mit Frank und Jesse James. Während der Zeit in Kalifornien brachte Belle ihr zweites Kind zur Welt, diesmal einen Sohn, Edward Reed. Im Jahre 1869 überfielen Belle Star und Jim Reed zusammen mit zwei anderen Männern einen Goldsucher, der Gold im Werte von 30000 Dollar versteckt hielt. Sie misshandelten ihn so lange, bis er ihnen das Versteck verriet. 1874 wurde Jim Reed von Deputy Sheriff John T. Morris erschossen.


Belle ließ nun ihre beiden Kinder bei ihren Verwandten und lernte später den Bandit Sam Star kennen. Sie fühlte sich aber nicht zu Sam Star, sondern mehr zu einem Cousin des verstorbenen Jim Reed hingezogen, John Middleton. Er wurde in zwei Staaten wegen Diebstahl, Brandstiftung und Mordes gesucht. Während Sam Star vor dem Gesetz auf der Flucht war, brannte sie mit Middleton durch. Während ihrer Reise nach Arkansas wurde er von einem unbekannten Mann erschossen. Auch Sam Starr wurde während dieser Zeit in einem Saloon während einer Schlägerei erschossen.


Ihr nächster Geliebter war ein Creek Indianer namens Jim July. Im Jahre 1887 wurde Belle Star Großmutter. Ihre Tochter Pearl Younger gebar ein Baby. Als Belle Star am 3. Februar 1886 mit Jim July nach Fort Smith ritt, drehte sie auf halbem Wege um, um wieder nach Hause zu reiten. Aber sie kam nie an. Sie wurde auf dem Weg von einem Heckenschützen aus dem Sattel geschossen. Am anderen Tag fand die Tochter Pearl das gesattelte Pferd vor dem Haus ihrer Mutter. Der Nachbar Edgar Watson fand später Belle Star tot am Wegesrand liegen. Bei der Beerdigung beschuldigte Jim July den Nachbarn des Mordes. Dieser beteuerte jedoch seine Unschuld und schlug vor, die Sache vor dem Gericht in Fort Smith klären zu lassen. Während der Verhandlung stellte sich aber heraus, dass es keine eindeutigen Beweise gab, und Edgar Watson war ein freier Mann.

Home Die Frauen im Wilden Westen

Die

Frauen im

Wilden Westen

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen