Adah Isaacs Menken

Die Tänzerin Adah Isaacs Menken wurde 1835 in New Orleans geboren. Schon als Kind gab sie hier ihr Ballettdebüt und trat später in Kuba und Texas auf. Ihre Theaterlaufbahn als Erwachsene begann aber erst im Jahre 1857 in New Orleans, nachdem sie ihr Studium in Hebräisch, Deutsch, Gesang und Tanz beendet hatte. Adah war viermal verheiratet. Ihr erster Ehemann - den sie ein Jahr vor Beginn ihrer Karriere heiratete - hieß Alexander Isaac Menken. Nach ihrer Scheidung behielt sie den Namen ihres Mannes und fügte dem Isaac noch ein "s" an. In New York, wo 1859 eine weitere erfolgreiche Bühnenlaufbahn begann, heiratete Adah ihren zweiten Mann, der seinen Lebensunterhalt als Preiskämpfer bestritt. Aber auch von ihn ließ sie sich bald scheiden und trat 1861 in Albany auf, wo sie in dem Theater ihre berühmteste Rolle in dem Stück "Mazeppa" verkörperte. Bei dem Stück kam Adah scheinbar nackt auf die Bühne und war dabei an ein gezähmtes Pferd gebunden. Tatsächlich war sie aber mit einem hautfarbenen Body bekleidet. Wo immer sie auftrat, löste sie beim Publikum eine Welle der Begeisterung aus.


Weitere Auftritte hatte sie in San Francisco, Salt Lake City und Virginia City. Später ging sie nach Europa und setzte hier ihren Erfolg in den verschiedensten Theatern fort. Die Schlagzeilen lieferten stets gute Kritiken und sie war überall sehr beliebt. Adah Isaacs Menken starb 1868 in Paris im Alter von 33 Jahren, nachdem sie sich bei einem Auftritt in dem Stück Mazeppa schwere Verletzungen zugezogen hatte.

Home Die Frauen im Wilden Westen

Die

Frauen im

Wilden Westen

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen