Im amerikanischen Bürgerkrieg gab es auf beiden Seiten unterschiedliche Bündel- und Schnellfeuergewehre. Sie alle waren Vorläufer des heutigen Maschinengewehrs. Die abgebildete Bündelkanone hatte 85 gezogene Läufe mit dem Kaliber 50. Jeder Lauf wurde einzeln geladen. Für die Zündung aller Läufe benötigte man aber nur ein Zündhütchen, das sich in der Mitte des Verschlusses befand. Der Verschluss wurde mit einer Kurbel fest angezogen, so dass die Munition luftdicht versiegelt war. Die Waffe war 92 cm lang und wog 200 kg. Daher befand sie sich auf einem fahrbaren Untergestell, der so genannten Lafette. Erfinder dieser Kanone war General Origen Vandenburg von der New York State Miliz. Obwohl er Nordstaatler war, verkaufte er seine Erfindung an den Süden, nachdem die Engländer sein Angebot ablehnten. Nicht abgelehnt haben die Engländer jedoch eine andere Bündelkanone, die in der Lage war, 121 Schuss gleichzeitig abzufeuern.

Home Die Kriegswaffen

Die

Kriegswaffen

Wanden Bündelkanone

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen