Die Mountain Men Jim Bridger

Jim Bridger wurde im Jahre 1804 geboren. Mit 19 Jahren war er der jüngste Trapper, der sich 1823 William Ashleys erster Fallenstellergruppe anschloss. Später arbeitete er als freier Trapper für unterschiedliche Gesellschaften. Bridger war ein fähiger Kundschafter und exzellenter Trapper. Jedes Jahr gelang es ihm Indianerangriffe zu vermeiden und mit ihnen Geschäfte zu machen. Er lebte in der Gedankenwelt der Indianer und war sehr abergläubisch. Er heiratete nacheinander drei Indianerinnen, die ihn aber alle zum Witwer machten. Es gab kaum etwas, was er nicht über den Westen wusste. Bridger war Analphabet, beherrschte aber dennoch mehrere Sprachen wie Spanisch, Französisch und mehrere Eingeborenensprachen. Neulingen erzählte er häufig Geschichten, die man aber in die Welt des Märchens verweisen konnte. Bridger erzählte diese Märchen so überzeugend, das viele seiner Zuhörer ihm zunächst glaubten.


Als er 1825 auf einer seiner Reisen nahe der heutigen Grenze zwischen Wyoming und Utah lagerte, schloss er mit seinen Trapperkollegen eine Wette über den Verlauf des Bear-River ab. Daraufhin befuhr er diesen mit einem Kanu und erreichte dann schließlich einen großen Salzsee. Bridger daFord Bridgerchte irrtümlich, er habe den Ausläufer des Pazifik erreicht. Heute gilt er aber als erster Weißer, der den Großen Salzsee in Utah entdeckt hatte. Im Jahre 1843 zog sich Bridger aus dem Pelzhandel zurück und errichtete am Oregon Trail im Südwesten von Wyoming ein Fort und einen Handelsposten. Fort Bridger war nun eine Anlaufstelle, wo die Siedler auf ihren beschwerlichen Weg Rast machen und ihre Vorräte auffüllen konnten. 1850 erreichte Captain Howard Stanbury das Fort. Dieser fragte Bridger nach einer Route über die Rocky Mountains, die kürzer sein sollte als der Südpass. Bridger führte Stanbury daraufhin über eine Route südlich vom Großen See über die Rocky-Mountains. Diese Route wurde bald Bridgers Pass genannt und später von der Union Pacific Eisenbahn übernommen.


Als der Handelsposten von den Mormonen zerstört wurde, trat Bridger 1857 im Mormonenkrieg als Pfadfinder in den Dienst der Armee, bei der er fast zehn Jahre diente. Bevor seine Sehkraft nachließ und seine Gesundheit auch nicht mehr zum Besten stand, bahnte er noch den Bozeman Trail zwischen Nebraska und Montana. Bridger starb 1881 friedlich im Alter von 77 Jahren.

Home Die Mountain-Men

Die

Moutain-Men

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen