Die Gesetzeshüter Wild Bill Hickok

James Butler Hickok wurde am 27. Mai 1837 in Troy Grove geboren. Im Alter von 18 Jahren verließ er die Farm seiner Eltern in Illinois und ging in den Westen. 1861 erschoss er bei einem Duell drei Mitglieder der McCanless-Bande in Rock Creek. Von da an erhielt er den Namen "Wild Bill". Bei der Armee diente er als Scout, und im Bürgerkrieg als Spion und als Indianerspäher. Hickok war ein schießwütiger Revolvermann und Killer. Er soll in 10 Jahren 43 Männer erschossen haben. Er selber nahm es mit der Wahrheit aber nicht so genau, und will nach seinen eigenen Angaben über 100 Männer getötet haben. Hickok kleidete sich äußerst "Modisch". Über seiner karierten Hose und einer Seidenweste trug er einen Prinz-Alber-Rock. Zeitweise soll er sogar ein Korsett getragen haben, um seine Figur zu betonen. Am 15. April 1871 wurde Hickok Marshal von Abilene. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Tom Smith, der Konflikte mit den Fäusten löste, war Hickok bereit sofort zu schießen und zu töten. Außerdem war er die meiste Zeit im Saloon beim Kartenspiel anzutreffen. Abilene war die erste große Rinderstadt im Westen. So wurden in diesem Jahr ca. 600000 Rinder von 4500 Cowboys verladen. Damit sollte - wie in jedem Jahr - eine turbulente Zeit in der Stadt beginnen. Von nun an war sie normalerweise der Tummelplatz von Banditen und Revolvermännern. Aber jeder wusste, das Hickok nicht zimperlich mit Ruhestörern umging. Aus diesem Grunde, und weil er das von seinem Vorgänger eingeführte Waffenverbot strickt durchsetzte, blieb es relativ ruhig in Abilene. Hickok hatte ein gesundheitliches Problem, das er für sich behalten musste. Er hatte grauen Star. Sein Sehvermögen war wegen der Linsentrübung stark eingeschränkt. Hätte man davon gewusst, wären seine Tage gezählt gewesen.


Am 9. Oktober 1871 betrat Hickok den Bulls Head Saloon von Phil Coe. Hickok hatte eine persönliche Animosität gegen Phil Coe. Als die beiden Männer in Streit gerieten, richtete Coe seinen Revolver auf Hickok. Im gleichen Moment zog er seine Waffen und erschoss Coe, aber auch seinen Hilfspolizisten Mike Williams, der zur Tür herein kam und von Hickok - möglicherweise wegen seiner Sehbehinderung - für einen Angreifer gehalten wurde. Nach diesem Vorfall, und nachdem die ansässige Zeitung von einer gerechten Strafe sprach, war die Empörung sehr groß. Einflussreiche Rinderkönige entschlossen sich, ihre Rinderherden nicht mehr in Abilene verladen zu lassen. Geschäftsgespräche wurden spontan abgebrochen und die Cowboys verließen die Stadt, ohne weiter Geld auszugeben. Daraufhin wurde Hickok von den Stadtväter am 12. Dezember 1871 entlassen. Nachdem er Marshal von Hays wurde, sich bei Buffalo Bills Western Circus beteiligte, und am 5. Mai 1876 die Zirkusbesitzerin Agnes Lake heiratete, wurde er am 12. August 1876 in Deadwood von Jack McCall durch einen Kopfschuss in einem Saloon getötet.

Home Die Revolvermänner

Die

Revolver-

männer

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen