Der Pony Express
Schine, Pferd und Kutsche Der Pony Express

Bevor die transkontinentale Eisenbahn und Telegrafenleitung fertiggestellt war, suchte man nach einer anderen schnellen Möglichkeit, um Post quer durch den Westen zu befördern. Am 3. April 1860 nahm daher der Pony Express, der von William H. Russel ins Leben gerufen wurde, seine TätigkeitDer Pony Express auf. An diesem Tag setzten sich die ersten Reiter von St. Joseph (Missouri) aus in Marsch. Dabei legten sie eine Strecke von 3200 Kilometer zurück, um schließlich ihr Ziel - Sacramento in Kalifornien - zu erreichen. Auf ihrer Route ritten sie den North-Platte River entlang, über-querten die Rocky Mountains über den Südpass, durchquerten die Große Salzwüste in Utah und erreichten schließlich, nachdem sie die Sierras hinter sich gelassen hatten, Sacramento. Für den Dienst wurden nur junge Männer angeworben, die unter 18 Jahre alt waren. William Cody ("Buffalo Bill") beispielsweise war erst 15 Jahre alt als er 520 Kilometer an einem Stück ritt, weil sein Ersatzmann tot war, als Cody den Posten erreicht hatte.


Die Durchschnittsstrecke eines jeden Reiters lag bei 300 Kilometer. Eine weitere Voraussetzung für die Einstellung war das Gewicht der Männer. Mehr als 60 Kilo durften sie nicht wiegen. Auch die Satteltasche ("Mochila"), in der sich die Post befand, durfte ein Gewicht von 10 Kilogramm nicht überschreiten.


Die Strecke musste in 9 - 10 Tagen zurückgelegt werden. In einem Abstand von ca. 120 Kilometer befanden sich insgesamt 25 "Heimatposten", in denen die Reiter ausgetauscht wurden. In 165 "Schwenkposten" wurden alle 24 Kilometer die Pferde gewechselt.


Zwei Minuten hatten die Reiter dafür Zeit. Hierfür standen auf der gesamten Route ca. 500 Pferde, 200 Stationsmeister und 200 Pferdepfleger zur Verfügung. Die Anzahl der Reiter lag bei ca. 150 Männer. Der Pony Express war ein kurzlebiges Unternehmen. In knapp 18 Monaten wurden ca. 35000 Briefe befördert, wobei nur eine Postsendung dabei verloren ging. Insgesamt haben die Reiter ca. eine Millionen Kilo-meter zurückgelegt. Dennoch erwies sich diese Idee als Verlustgeschäft. Ca. 200000 Dollar hat William Russel dabei verloren. Als die transkontinentale Telegrafenleitung am 24. Oktober 1861 fertiggestellt wurde, kam das Aus für den Pony Express.

Home Schiene, Pferd und Kutsche

Schiene,

Pferd und

Kutsche

Impressum /

Datenschutz

Lewis und Clark Seite 4 Aufbruch in den Westen